Willkommen

Mein Name ist Janette und ich lebe mit meiner siebenköpfigen Familie in Pohlheim.
Seit 6 Jahren arbeite ich schon als Tagesmutter. Mir macht die Arbeit sehr viel Spaß und ich liebe es die strahlenden Gesichter der Kinder zu sehen, die ich Tag täglich betreuen darf.

Alle Plätze sind besetzt
5/5

Weitere Plätze verfügbar ab: Januar 2023

Konzept

Informationen zu meiner Person

Mein Name ist Janette Sahin und ich bin am 01.01.1975 als Kind einer christlichen Familie als Aramäerin in der Türkei geboren. 1981 bin ich mit meiner Familie nach Deutschland ausgewandert. Wir lebten in Gütersloh (Nordrhein-Westfalen). Seit meiner Heirat im Jahr 1996 lebe ich in Pohlheim. Mit meinem Mann Nuri Sahin (geb. 01.01.1972) habe ich in dieser Zeit 5 Kinder geboren. Sie sind zwischen 1997 und 2011 geboren.

Zu unserem Haushalt gehören auch Kaninchen, zwei Hunde (Spike und Keks, welche beide sehr kinderlieb sind) und zwei Katzen (Mona und Jack, sind noch kleine Babys).

Kinder haben zu meinem Leben schon immer dazugehört. Da ich mehr Freiraum habe, da alle Kinder morgens in der Schule sind, habe ich freie Kapazitäten und würde gerne Ihr Kind betreuen.

Was ist mir wichtig?

Mir ist es wichtig, den Kindern viel Liebe und Geborgenheit zu geben. Außerdem möchte ich die Kinder auch spielerisch fördern. Mit geeignetem Spielzeug wie zum Beispiel Lego, Puzzeln, Bälle, Memory wird die Grob- und Feinmotorik gut ausgebildet. Sie lernen mit den anderen Kindern zu spielen. Gerade in einer Gruppe ist es gut möglich, „Geben und Nehmen“, „Deins und Meins“ zu lernen.

Ich möchte bei den Kindern Neugierde und Interesse wecken. Dafür möchte ich die nötigen Reize schaffen. Indem wir viel in die Natur gehen, auf Spielplätze, den Straßenverkehr kennen lernen, aber auch einfach mal in einen Laden gehen, um uns verschiedene Produkte anzuschauen.

Meines Erachtens ist es für Kinder in der heutigen Zeit besonders wichtig und stärkend, wenn sie lernen Regeln einzuhalten. Das gibt ihrem Leben eine Struktur. Dazu gehört zum Beispiel, dass wir beim Essen am Tisch sitzen bleiben.

Aber auch eine Erziehung zur Selbständigkeit ist mir sehr wichtig.
Das ganze erfolgt natürlich in einer altersgerechten Form.

Eingewöhnung

Für die Eingewöhnung müssen Sie sich genügend Zeit lassen um früh genug ohne Zeitdruck beginnen zu können.

Die Kinder brauchen unterschiedlich lange, um sich in einem anderen Haushalt auszukennen und wohlzufühlen. Üblicherweise wird mit 2 Wochen für die Eingewöhnung gerechnet – allerdings ist es für mich auch kein Problem, falls Ihr Kind etwas länger braucht.

Während dieser Zeit soll das Kind eine Bindung zu mir aufbauen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine vertraute Sache (zum Beispiel ein Kuscheltier oder -tuch, Schnuller, Fläschchen etc.) mit.

Während der ersten drei Tage sollten Sie einfach nur gemeinsam mit Ihrem Kind die Regenbogengruppe Pohlheim für eine Stunde besuchen. Ab dem vierten Tag verabschieden Sie sich für eine kurze Zeit von Ihrem Kind und verlassen den Raum. Sie bleiben in dieser Zeit vor der Haustür, damit Sie sofort zur Stelle sind, falls Ihr Kind weinen sollte und sich von mir noch nicht beruhigen lässt.

Ab diesem Tag werden die Zeiträume ausgedehnt und ab der 2. Woche werde ich mich alleine um das Kind ohne ihre Anwesenheit betreuen. Bitte bleiben Sie in der Trennungszeit per Telefon erreichbar.

Es ist für Ihr Kind immer beruhigend, wenn das Elternteil, welches es zu mir bringt, einen fröhlichen und optimistischen Eindruck beim Weggehen hinterlässt. Sie vermitteln damit Ihrem Kind, dass Sie Vertrauen zu mir haben und dass das Kind bei mir in Sicherheit und gut aufgehoben ist. In der Eingewöhnungszeit ist es mir wichtig, dass immer die gleiche Bezugsperson das Kind bringt – ansonsten würde dem Kind ein Stück Sicherheit fehlen.

Sollte sich Ihr Kind im 1. Trennungsversuch noch nicht von mir trösten lassen, kommen Sie wieder regelmäßig mit Ihrem Kind zu mir und wir werden zu einem späteren Zeitpunkt die Trennung wiederholen.

Rahmenbedingungen

Mein Angebot zur Betreuung ist von montags bis freitags zwischen 7 Uhr und 17 Uhr und gilt für Kinder zwischen 2 Monaten bis 3 Jahren.

Zwischen Weihnachten und Silvester bleibt die Regenbogengruppe Pohlheim geschlossen. In der Regel werde ich Ihnen allerdings frühzeitig meine weiteren Urlaubszeiten mitteilen.

Sie können in der Regel beim Jugendamt des Landkreises Gießen einen Antrag zur Kostenübernahme für die Betreuung Ihres Kindes stellen.

Im Krankheitsfall kann über den Verein „Eltern helfen Eltern e. V.“, Gießen, eine Vertretung organisiert werden. Aber auch Ihr Kind kann einmal krank sein. Da ich noch weitere Kinder betreue, bitte ich Sie, Ihr Kind in diesem Fall entweder selbst zu betreuen oder eine Ihrem Kind bekannte Person darum zu bitten.

Ihrem Kind wird von mir in einem speziell eingerichteten großen Raum betreut. Zu den Räumlichkeiten gehört noch ein angrenzender Schlafraum für die Tageskinder.

Auf dieser Etage befindet sich auch noch eine Wohnküche und ein Badezimmer.

In unserem Garten befindet sich auch viel Raum zum Toben. Eine Rutsche, eine Schaukel und ein Sandkasten gehören auch zur Ausstattung.

Unser Hof ist teilweise überdacht und kann somit selbst bei Regen mit einem der vielen Fahrgeräte genutzt werden. Zu der Regenbogengruppe Pohlheim passt es auch besonders gut, wenn der Hof mit viel Kreide-Farbe verziert wird.

Für das Essen der Kinder haben Sie bei mir zwei Optionen. Die eine wäre das Sie für ihr Kind selbst das Essen mitbringen. Die zweite Option wäre das ihr Kind, die von mir vorgeführte Mahlzeit isst. Wobei ich Ihnen dafür eine Essengeldpauschale berechne. Die Kinder bekommen von mir ein Frühstück und Mittagessen.

Während den Mahlzeiten werden die Kinder in Hochstühle gesetzt und nehmen da ihr Essen ein. Dabei lasse ich jedem Kind die Zeit die es zum Essen brauch. Zwischen den Mahlzeiten werde ich Ihrem Kind Obst und Gemüse anbieten.

Inhalt des Betreuungs-, Bildungs- und Erziehungsauftrages

Ich fördere die Selbständigkeit, die Selbstverantwortung und damit das Selbstvertrauen der Kinder.

  7:00 –   8:30 Uhr   Begrüßung der Kinder, Freies spielen
  8:30 –   9:30 Uhr   Frühstück, Körperpflege*
  9:30 – 11:45 Uhr   Freies spielen*, Zwischendurch biete ich Obst und Gemüse an
11:45 – 12:30 Uhr   Mittagessen, Mittagsschlaf vorbereiten
12:30 – 14:15 Uhr   Mittagsschlaf, Körperpflege*
14:15 – 17:00 Uhr   Freies spielen, Zwischendurch biete ich Obst und Gemüse an, Abholung und Verabschiedung der Kinder

*Körperpflege (Hände waschen, Wickeln, Toilettengang bzw. nach Bedarf), Freies spielen (evtl. auch Spazieren gehen)

Es ist mir sehr wichtig mit den Eltern zusammen zu arbeiten, um ein stabiles Vertrauensverhältnis zu bekommen. Zusammenarbeit mit anderen Institutionen / Netzwerk, Kindertagespflegebüro Eltern helfen Eltern e. V. und Jugendamt

Hoffentlich gefällt Ihnen mein Konzept der Regenbogengruppe Pohlheim.
Ich freue mich sehr, wenn wir uns kennenlernen und Sie sich vor Ort ein Bild von allem machen können. Ich freue mich auf Sie.

Ihre Janette Sahin

Kontakt

Telefon (folgt)
Handy (folgt)

Bahnhofstraße 54
35415 Pohlheim





    Nach oben scrollen